05.02.02 18:15 Uhr
 6
 

Senate Commerce Committee lädt Ex-Enron-CEO vor

Das U.S. Senate Commerce Committee hat am Dienstag einstimmig entschieden, Kenneth Lay, den ehemaligen CEO und Chairman der Enron Corp., gerichtlich vorzuladen, nachdem er die Aussage vor dem Ausschuss verweigert hat.

Der Gesetzgeber räumte jedoch ein, dass Lay auch vom Fifth Amendment- Recht Gebrauch machen könnte, das ihm die Verweigerung der Aussage erlaubt. Eine weitere Vorladung, die das Erscheinen des ehemaligen Enron-Chefs vor dem U.S. House Financial Service Committee erfordert, wurde bereits zugestellt.

Einem Anwalt zufolge hat Lay die Aussage vor dem Ausschuss aufgrund des anklagenden Tonfalls des Gesetzgebers bei der Untersuchung des Enron-Zusammenbruchs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ex, Senat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?