05.02.02 15:36 Uhr
 87
 

Neue Hintergründe zu dem mysteriösen Todesfall im Schalterraum der Bank

Die Tote im Bankschalterraum in Havixbeck konnte nun einem Verbrechen zugeordnet werden. Nach neuesten Erkenntnissen soll die 41 Jahre alte Frau Opfer eines Überfalls geworden sein.

Die Bankangestellte wurde, während sie einen Geldautomaten auffüllte, von dem/den Täter(n) überrascht und mit einem Jutesack, der ihr über den Kopf gestülpt wurde, erstickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Todesfall, Schal, Hintergrund
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mehr Anschläge durch Rechtsextremisten als durch Islamisten seit 2008
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben
Angela Merkel lehnt "Ehe für alle" nicht mehr kategorisch ab: Gewissensfrage
USA warnt Syrien: Bei Giftgasangriff gibt es einen Vergeltungsschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?