05.02.02 15:20 Uhr
 32
 

In den USA gibt es eine geteilte Meinung zur Libyen-Politik

In Fragen der derzeitigen Libyen-Politik spaltet sich in den USA die Meinung darüber, ob der außenpolitische Kurs beibehalten oder eine Normalisierung der Beziehungen eingeleitet werden soll.

Die Fürsprecher einer Normalisierung glauben, dass die USA in punkto Sicherheit und wirtschaftliche Beziehungen hiervon profitieren könnten.

Die andere Seite teilt die Einschätzung der CIA, wonach Libyen weiterhin nach chemischen und biologischen Waffen strebt. Außerdem soll Libyen ein Kernforschungs- und Entwicklungsprogramm besitzen.


WebReporter: Libyen-News.de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Politik, Libyen, Meinung
Quelle: story.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
Niedersachsen: Zwölfjähriger Schüler bei Schwimmunterricht ertrunken
Urteil: AfD-Politiker Wolfgang Gedeon darf "Holocaust-Leugner" genannt werden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?