05.02.02 15:05 Uhr
 421
 

In Italien herrscht großer Streit wegen den Fußball-Schiedsrichtern

In Italien herrscht großer Streit wegen den Fußball-Schiedsrichtern. Der Präsident des AS Rom Franco Sensi fordert nun, dass die Top-Spiele nur noch von internationalen Schiedsrichtern geleitet werden sollten.

Doch diese Forderung wurde vom Liga-Präsident bereits abgelehnt. In den vergangenen Jahren kam es öfter zu Diskussionen, dass Juventus bevorzugt wird.

Juve-Manager Moggi dazu: 'Kümmert ihr euch ruhig um den Schiedsrichter, wir bringen dann den Ball mit'. Ihnen sei es egal wer das Spiel leitet. Dieser Streit ging schon so weit, dass sich sogar das Parlament und die Gerichte damit befassten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Streit, Schiedsrichter
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Fußball: FC Bayern München feiert 5. Meistertitel in Folge
Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden
Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?