05.02.02 13:33 Uhr
 53
 

"No Abuse in Internet" e. V. erreicht Schließung von 297 Naziseiten

Im Jahr 2001 wurde der Verein No Abuse in Internet - naiin e.V. gegründet und kann schon nach einem Jahr eine erfolgreiche Bilanz vorlegen. Der Verein bekämpft rechte und kinderpornographische Seiten im Internet.

2001 erhielt der Verein insgesamt 1832 Meldungen über illegale Internetseiten. Nach einer Prüfung konnten bereits im ersten Jahr des Vereinsbestehens 297 rechtsextreme Seiten geschlossen werden.

naiin e.V., zu dessen Gründungsmitgliedern unter anderem die Strato AG, 1 & 1 Internet AG, KPNQWest sowie die DENIC eG gehören, will dieses Jahr verstärkt gegen Internetseiten mit kinderpornographischen Inhalten vorgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Schließung
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?