05.02.02 13:05 Uhr
 57
 

Schröder und Industrie gegen Liberalisierung des Automarktes in der EU

Die EU-Wettbewerbskomission plant, den Autohandel europaweit zu liberalisieren. Diese Pläne will Bundeskanzler Schröder nicht unterstützen.

Demnach würden die lange gewachsenen Strukturen beim Vertrieb der Automobilindustrie nicht nur neu geordnet sondern auch teilweise zerstört.

Sowohl Schröder als auch der Verband der Automobilindustrie wollen die Reformen verhindern, da diese klar zu Lasten der deutschen Hersteller gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Industrie, Liberalisierung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro