05.02.02 11:52 Uhr
 5
 

Verizon Wireless will FCC vor Gericht bringen

Verizon Wireless, der größte Mobilfunkbetreiber in den USA, will Pressestimmen zufolge ein Gericht dazu veranlassen, die Federal Communications Commission (FCC) zur Rückerstattung von Einlagen in Höhe von 1,7 Mrd. Dollar zu zwingen.

Das Berufungsgericht (U.S. Court of Appeals) für den Bezirk Columbia soll demnach einer gerichtlichen Entscheidung vom Juni 2001 Geltung verschaffen, die den Verkauf von Radiowellen-Lizenzen der FCC an die NextWave Telecom Inc. annulliert hat.

Im Gerichtsbeschluss des letzten Jahres wurde festgestellt, dass die FCC mit der unentgeltlichen Rücknahme der Lizenzen von dem bankrotten Telekombetreiber das Insolvenzrecht verletzt hat. Die Regierung wurde daraufhin aufgefordert, die Lizenzen wieder an NextWave zu vergeben.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Wireless, Verizon
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?