05.02.02 11:50 Uhr
 37
 

"Sprachtandem" hilft Studenten Fremdsprachen lernen

Die Zeiten, in denen Geld von Studenten für Sprachkurse abseits der Uni ausgegeben werden musste, könnten vorbei sein, wenn sich alle Studenten an der Idee des sogenannten Sprachtandems beteiligen würden.

Das Prinzip ist denkbar einfach: in einer WG wohnen Studenten unterschiedlicher Nationalitäten oder unterschiedlichen Sprachfähigkeiten zusammen. Um das Lernen der anderen Sprache zu forcieren, wird einfach fast nur in der Fremdsprache gesprochen.

Dabei ist es egal, ob sich die Leute gut verstehen - wichtig ist bloß, dass sie ihre Sprachfähigkeiten verbessern, so Johannes Eckerth, Vermittlungsagenturleiter eines Instituts für Angewandte Sprachwissenschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Student
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?