05.02.02 11:02 Uhr
 719
 

Bald deutlich niedrigere Preise für Autos, Reparatur und Service?

EU-Kommissar Mario Monti stellte in Straßburg seine Pläne für den Autohandel in Europa vor.
Sie sollen zum 1. Oktober in Kraft treten und binnen eines Jahres umgesetzt werden.
Durch den dann erhöhten Wettbewerb werden sinkende Preise erwartet.

So soll die Gruppenfreistellung entfallen, welche bisher für getrennte Händlernetze der Hersteller sorgte.
Somit kann ein Händler seine Wagen dann nicht nur in ganz Deutschland, sondern sogar in allen zur EU gehörigen Staaten verkaufen.


Auch ist vorgesehen, dass Händler nun Wagen verschiedener Hersteller anbieten dürfen und auch die Bindung an Reparatur und Service entfällt. Freie Werkstätten erhalten dann auch Zugang zu Originalteilen der Hersteller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mySTYX
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Service, Reparatur
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?