05.02.02 09:33 Uhr
 1
 

PANDATEL schließt Kooperationsvereinbarung mit Tellabs

Die PANDATEL AG, ein Spezialist für Netzzugangs- und Übertragungstechnologie auf Glasfaser- und Kupferbasis, hat mit der Tellabs Inc. eine Kooperation vereinbart. Das US-Unternehmen bietet Technologie an, die beim Aufbau der konvergierenden Netze der Zukunft für Sprache, Daten und Video hilft, und verfügt über langjährige Beziehungen zu Service-Providern in über 80 Ländern weltweit.

Im Rahmen der Kooperation nutzt Tellabs Technologie von PANDATEL, um die optische Netzwerklösung Tellabs TITAN(R) 6100 zu erweitern, ein Metro-DWDM (Dense Wave Division Multiplexing)-System, mit dem Carrier und Service-Provider die Datenübertragungskapazitäten bis zu 32-fach steigern können. Die Kombination des TITAN 6100 DWDM-Systems mit Produkten aus PANDATELs FOMUX-Familie schafft neue Datenübertragungsmöglichkeiten bei verschiedenen Netzwerken wieetwa SAN oder MAN. Durch die integrierte Lösung können Service-Provider neue Dienste durch Optimierung der Datenübertragungskapazitäten ihrer vorhandenen Netzwerkinfrastruktur anbieten womit sich neue Einnahmequellen bei gleichzeitiger Reduzierung der operativen Kosten eröffnen.

Beide Unternehmen haben vereinbart, dass die neue integrierte Lösung über das Distributionsnetz von Tellabs vermarktet und vertrieben wird. Im Bereich Forschung und Produktentwicklung wird man kooperieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kooperation, Panda
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?