05.02.02 07:46 Uhr
 1.482
 

Erfunden: Spiegel zum "Ein- und Ausschalten"

An den Universitäten in Chicago und Amsterdam wurde von Wissenschaftlern ein neuartiger Spiegel entwickelt. Das Besondere: Es ist möglich, den Spiegel ein- und auszuschalten.

Wenn an die Oberfläche des Spiegels eine elektrische Spannung angelegt wird, 'spiegelt' er.
Die verwendeten Materialien setzen sich hierbei aus Wasserstoff sowie Yttrium und Lanthan zusammen.

Diese Spiegel könnten z.B. als Fenster eingesetzt werden. Damit könne der Wärme- und Lichtdurchsatz geregelt werden.
Ein weiteres Einsatzgebiet wäre in der Astronomie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spiegel
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?