05.02.02 07:46 Uhr
 1.482
 

Erfunden: Spiegel zum "Ein- und Ausschalten"

An den Universitäten in Chicago und Amsterdam wurde von Wissenschaftlern ein neuartiger Spiegel entwickelt. Das Besondere: Es ist möglich, den Spiegel ein- und auszuschalten.

Wenn an die Oberfläche des Spiegels eine elektrische Spannung angelegt wird, 'spiegelt' er.
Die verwendeten Materialien setzen sich hierbei aus Wasserstoff sowie Yttrium und Lanthan zusammen.

Diese Spiegel könnten z.B. als Fenster eingesetzt werden. Damit könne der Wärme- und Lichtdurchsatz geregelt werden.
Ein weiteres Einsatzgebiet wäre in der Astronomie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spiegel
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben
Merkel-Satz: "Das Volk ist jeder der hier lebt." empört nicht nur die AfD.
Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?