05.02.02 07:46 Uhr
 163
 

Löst Baby-Schutzimpfung Autismus aus? Eltern fordern Einzelimpfungen

In England ist seit 1988 die MMR-Impfung gebräuchlich - eine kombinierte Schutzimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln. Ein Bericht im British Medical Journal belegt: Seitdem haben Autismus-Fälle um das Siebenfache zugenommen.

Nun fordern Eltern die Rückkehr zu den Einzelimpfungen gegen jede Krankheit. Diese sind derzeit nur gegen Aufpreis möglich.

Die Gegenseite: Die Regierung befürchtet ohne MMR die epidemische Ausbreitung von Kinderkrankheiten.

Der Vorteil von MMR überwiege die noch nicht bewiesenen Nachteile.

Mit großem Interesse verfolgt die Öffentlichkeit, ob Leo, der Sohn von Tony Blair, die MMR-Spritze erhalten hat. Doch der verweigert mit Hinweis auf die Privatsphäre jede Auskunft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Eltern, Schutz, Autismus
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Syndrom: Nach Nasen-OP kann Schottin nicht mehr urinieren
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massimo Sinató: ein Mann mit Mode-Mut
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?