05.02.02 08:14 Uhr
 3.893
 

Penis-Kontrolle als Staatsangehörigkeitstest

Durch eine Penis-Kontrolle sollte die Staatsangehörigkeit eines Asylbewerbers herausgefunden werden.
Dieser gab an ein Armenier zu sein, doch leider besaß er einen falschen Paß.

Während einer Unterredung bei der der armenischen Botschafter, der Asylant und ein Übersetzer anwesend waren, einigte man sich auf eine Penis-Kontrolle, um die Herkunft zu klären.

Da 94 Prozent der Armenier christlich und damit unbeschnitten sind,
sollte eine Überprüfung Aufschluß über die Staatsangehörigkeit bringen.
Der Mann war beschnitten. Das Testergebnis konnte allerdings als Beweis nicht verwertet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Staat, Penis, Kontrolle
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?