05.02.02 08:14 Uhr
 3.893
 

Penis-Kontrolle als Staatsangehörigkeitstest

Durch eine Penis-Kontrolle sollte die Staatsangehörigkeit eines Asylbewerbers herausgefunden werden.
Dieser gab an ein Armenier zu sein, doch leider besaß er einen falschen Paß.

Während einer Unterredung bei der der armenischen Botschafter, der Asylant und ein Übersetzer anwesend waren, einigte man sich auf eine Penis-Kontrolle, um die Herkunft zu klären.

Da 94 Prozent der Armenier christlich und damit unbeschnitten sind,
sollte eine Überprüfung Aufschluß über die Staatsangehörigkeit bringen.
Der Mann war beschnitten. Das Testergebnis konnte allerdings als Beweis nicht verwertet werden.


WebReporter: infotop
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Staat, Penis, Kontrolle
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen
Fußballer Mario Götze über Stoffwechselerkrankung: "Musste erstmal googlen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?