05.02.02 00:25 Uhr
 64
 

Auch nach Obduktion - keine Identifizierung der Wasserleiche

Die am Sonntag bei Worms im Rhein gefundene Wasserleiche gibt weiterhin Rätsel auf.


Nach der Obduktion geht die Polizei zunächst nicht von einer Gewalttat aus.

Der Ertrunkene wird wie folgt beschrieben. 35 - 60 Jahre alt, 1,74 Meter groß und 78 Kilo schwer.
Bekleidet war der Mann mit Jeans, kariertem Hemd und grünem Pullover.
Auffällig war eine kupferne Halskette, die als Anhänger einen Ring trug.


WebReporter: Pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Obduktion, Identifizierung
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuriose Fun Facts zu "Thor: Tag der Entscheidung"
Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
AfD-Politikerin Beatrix von Storch nennt SPD-Kollegen "zugekifften Rotzlöffel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?