05.02.02 00:25 Uhr
 64
 

Auch nach Obduktion - keine Identifizierung der Wasserleiche

Die am Sonntag bei Worms im Rhein gefundene Wasserleiche gibt weiterhin Rätsel auf.


Nach der Obduktion geht die Polizei zunächst nicht von einer Gewalttat aus.

Der Ertrunkene wird wie folgt beschrieben. 35 - 60 Jahre alt, 1,74 Meter groß und 78 Kilo schwer.
Bekleidet war der Mann mit Jeans, kariertem Hemd und grünem Pullover.
Auffällig war eine kupferne Halskette, die als Anhänger einen Ring trug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Obduktion, Identifizierung
Quelle: www.morgenweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?