05.02.02 00:10 Uhr
 34
 

Kongress erwägt Vorladung des Enron-Chefs unter Strafandrohung

Morgen wird der zuständige düpierte Untersuchungsausschuss des amerikanischen Kongresses darüber beraten, ob man den ehemaligen Chef des bankrotten Enron-Konzerns per Strafandrohung zum Erscheinen zwingen soll.

Dieser hatte eine für heute anberaumte Anhörung in letzter Sekunde platzen lassen, weil bei ihm der Eindruck entstanden war, man habe sich bereits eine feste Meinung gebildet und werde wie vor einem Strafgericht mit ihm verfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kongress
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an
"Lauter Einzelfälle?": Mauthausen Komitee listet Entgleisungen der FPÖ auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?