04.02.02 23:13 Uhr
 1.152
 

Familienstreit wird wahrscheinlich zur Zerschlagung von Tschibo führen

Schon seit Jahren ist die Unternehmer-Dynastie der Herz-Familie ziemlich zerstritten und darunter leidet auch die ihnen gehörende Tschibo-Holding. Neben dem Kaffee-Geschäft gehört auch der Zigarettenhersteller Reemtsma und Beiersdorf dazu.

Nach Informationen des 'Handelsblatt' rückt nun eine Einigung in Sicht, die zu einer Zerschlagung der Holding führen soll.

Die drei Brüder Joachim, Michael und Wolfgang Herz übernehmen demnach das Kaffee- und das Gebrauchsartikel-Geschäft.

Der ehemalige Konzern-Chef Günter Herz und seine Schwester Daniela sollen die Mehrheit beim Kosmetikhersteller Beiersdorf bekommen, an denen die Holding zur Zeit 30 % hält. Für die fehlenden 20 % sollen die Reemtsma-Anteile (75 %) verkauft werden.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Familie
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?