04.02.02 23:09 Uhr
 1.123
 

Schwere Sicherheitslücke im mIRC Chat-Client entdeckt.

Eine ernste Sicherheitslücke wurde im weitverbreiteten Onlinechat Programm mIRC entdeckt. Diese ermöglicht Programme durch ein so genannten 'buffer over-flow' auf den Rechnern des Benutzers auszuführen.

Die Sicherheitslücke ist im mIRC-Version 5.91 oder früher enthalten, so James Martin ein Softwareentwickler aus Irland der die Lücke entdeckte.


In mIRC-Version 6, die am Sonntag erschienen ist, soll der Fehler bereits behoben sein.
mIRC ist ein Sharewareprogramm, das von Millionen von Chattern im Internet benutzt wird.


WebReporter: Dalmen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Chat
Quelle: www.newsbytes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?