04.02.02 23:09 Uhr
 1.123
 

Schwere Sicherheitslücke im mIRC Chat-Client entdeckt.

Eine ernste Sicherheitslücke wurde im weitverbreiteten Onlinechat Programm mIRC entdeckt. Diese ermöglicht Programme durch ein so genannten 'buffer over-flow' auf den Rechnern des Benutzers auszuführen.

Die Sicherheitslücke ist im mIRC-Version 5.91 oder früher enthalten, so James Martin ein Softwareentwickler aus Irland der die Lücke entdeckte.


In mIRC-Version 6, die am Sonntag erschienen ist, soll der Fehler bereits behoben sein.
mIRC ist ein Sharewareprogramm, das von Millionen von Chattern im Internet benutzt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dalmen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Chat
Quelle: www.newsbytes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht
Pantone ehrt Prince mit eigenem Lila-Farbton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?