04.02.02 21:01 Uhr
 320
 

Nach ICQ & Co nun ein Messenger vom Stern-Magazin

Instant Messenger gibt es wie Sand am Meer: ICQ, AIM, Yahoo, MSN, T-Online - die eigene Nummer oder Kennung ist fast wie eine zweite Telefonnummer geworden. Braucht die Welt bei dieser Auswahl an Software noch einen weiteren Messenger?

Ja, dachte sich wohl das Magazin Stern und entwickelte den Sternmessenger. Der Vorteil: Wie etwa das Programm Trillian versteht es sich mit anderen Formaten, so z.B. ICQ und MSN.

Ob der Sternmessenger aber ein Erfolg wird, bleibt abzuwarten. Derzeit ist er als Beta-Version downloadbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Messe, Stern, Magazin
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?