04.02.02 21:00 Uhr
 22
 

Deutsches Sozialsystem steht zur Diskussion

Massive Einschnitte ins soziale Netz hält der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Ludwig Georg Braun, für notwendig, um die Konkurrenzfähigkeit des Standortes Deutschland zu sichern.

Die Unterstützung für Arbeitslose sei viel zu hoch, auch soll der Druck erhöht werden, wenn angebotene Jobs verweigert werden. Weitere Möglichkeiten zur Einsparung sieht Braun bei den ABM-Stellen, auch wenn dies unpopulär ist.

Das im Sozialsektor eingesparte Geld soll der Finanzierung der Steuersenkungen zugeführt werden, so die Vorstellungen Brauns.
Schröder kündigte schnelle Reformen der Arbeitslosenhilfe für Langzeitarbeitslose an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Diskussion
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
Veganz: Erste vegetarische Supermarktkette ist insolvent
"Schildkröte": "Dittsche"-Darsteller Franz Jarnach ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?