04.02.02 21:00 Uhr
 22
 

Deutsches Sozialsystem steht zur Diskussion

Massive Einschnitte ins soziale Netz hält der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Ludwig Georg Braun, für notwendig, um die Konkurrenzfähigkeit des Standortes Deutschland zu sichern.

Die Unterstützung für Arbeitslose sei viel zu hoch, auch soll der Druck erhöht werden, wenn angebotene Jobs verweigert werden. Weitere Möglichkeiten zur Einsparung sieht Braun bei den ABM-Stellen, auch wenn dies unpopulär ist.

Das im Sozialsektor eingesparte Geld soll der Finanzierung der Steuersenkungen zugeführt werden, so die Vorstellungen Brauns.
Schröder kündigte schnelle Reformen der Arbeitslosenhilfe für Langzeitarbeitslose an.


WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Diskussion
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?