04.02.02 20:02 Uhr
 8
 

Starke Unwetter in Brasilien fordern mindestens 16 Tote

Im Südosten Brasiliens sind bei heftigen Regenfällen wenigstens zwölf Personen getötet wurden. In schwer betroffenen Gebieten haben mehrere hundert Menschen ihre Wohnungen verloren.

Den Berichten nach ist die Stadt Tefilo Otoni nicht mehr von außen erreichbar, weil die wichtigsten Zugangsstraßen und mehrere Brücken unter Wasser stehen.
Desweiteren heißt es, dass mehrere Erdrutsche aufgetreten sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brasilien, Unwetter
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?