04.02.02 17:56 Uhr
 18
 

Bundesländer weisen "schwarzen Peter" wegen Defizit an Eichel zurück

Die Ministerpräsidenten der Deutschen Bundesländer, insbesondere die der Unions-geführten Länder, weisen die Vorwürfe des Finanzminister Eichel zurück, nach denen sie Schuld an der hohen Staatsverschuldung sind.

Eichel solle den 'blauen Brief' der EU-Komission auf seine Kappe nehmen, so zum Beispiel der Finanzminister von Baden-Württemberg.

Kanzler Gerhard Schröder gibt seinem Finanzminister Recht und wirft den Ländern vor, sich nicht an der Sparpolitik seiner Regierung zu beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Defizit, Bundesland, Eichel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?