04.02.02 16:29 Uhr
 5.791
 

Wir leben im Jahr 1002, nicht 2002

Ein russischer Professor stellte nach zwölf Jahren Forschung fest, dass wir erst das Jahr 1002 schreiben. Dies stellte er anhand einiger astronomischer Paradoxen fest.

Im 16.Jhdt. fand das 'Konzil der 30' unter Papst Gregor XIII statt. Da wurde beschlossen, die Menschheitsgeschichte lückenlos aufzuschreiben. Damit wurde der Humanist Joseph Scaliger beauftragt. Allerdings beging er einen Fehler:

Die Chroniken verschiedener Kulturen, die dasselbe Ereignis beschrieben, wurden nicht als ein Geschehen behandelt. Sie wurden einfach nacheinander eingereiht.
Die Theorie ist umstritten, aber wurde mathematisch einwandfrei belegt.


WebReporter: Genne
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr
Quelle: www.3sat.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?