04.02.02 15:42 Uhr
 49
 

Pay-TV: Profifußball abhängig von der hochverschuldeten Kirchgruppe

Der deutsche Profifußball hängt am Tropf des Pay-TV-Senders 'Premiere', der der Münchner Kirchgruppe gehört. Doch dieser geht es augenblicklich weniger gut. Dem Bezahlsender droht das Aus.

Es wird befürchtet, dass eine Pleite die gesamte Kirchgruppe mit in die Tiefe reißen könnte. Damit ist auch die Existenz des deutschen Profifußballs gefährdet. 'Das Fernsehgeld ist die wichtigste Einnahmequelle', so Michael Pfad von der DFL.

Nach Angabe der DFL (Deutsche Fußball-Liga) muss Kirch in den nächsten vier Jahren 1,53 Milliarden Euro an die Profivereine bezahlen. Fällt diese Einnahme aus, bringt Kirch kleinere Vereine wie Nürnberg und Cottbus in eine ernste Lage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Profi, Abhängigkeit, Pay-TV
Quelle: informer2.comdirect.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?