04.02.02 14:48 Uhr
 615
 

Eine neue Creme schützt vor HIV-Übertragung

Wie Wissenschaftler an der Johns Hopkins Universität in Baltimore im US-Staat Maryland nun berichten, ist es ihnen gelungen, ein Cholesterin aus den Zellen zu verbannen, das dem HI-Virus dabei hilft, gesunde Zellen umzuprogrammieren.

Der Wirkstoff Beta-Cyclodextrin (BCD) erwies sich in einem Versuch an Mäusen als sehr wirksam, die Infektionsrate konnte um 95% gesenkt werden.

Die Wissenschaftler wollen nun an einer Creme arbeiten, die intravaginal oder intrarektal vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt wird. Bis das Produkt aber auf den Markt kommt, sind noch viele Studien notwendig.


WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: HIV, Übertragung, Creme
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?