04.02.02 14:04 Uhr
 813
 

Russischer Ölkonzern drängt auf den deutschen Markt

Nach den Fusionen von Aral und BP einerseits sowie DEA und Shell andererseits müssen in Deutschland bis zu 1500 Tankstellen sowie eine Raffinerie in Bayern verkauft werden.
Das Bundeskartellamt verlangt einen Verkauf, um ein Monopol zu verhindern.

Der zweitgrößte russische Ölkonzern Yukos will jetzt in den deutschen Markt einsteigen und bis zu vier Milliarden Dollar für die Übernahme deutscher und italienischer Raffinerien und Tankstellen sowie eine Pipeline durch die Slowakei ausgeben.

Gemeinsam mit einem kleineren Tankstellenbetreiber, der noch gesucht wird, möchte Yukos den westeuropäischen Markt erschließen und damit den Absatz seines Erdöls steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Markt, Russisch, Ölkonzern
Quelle: www2.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?