04.02.02 10:09 Uhr
 59
 

Atomarer Müll als Terrorwaffe?

'Dirty bombs' nennt der Wissenschaftsjournalist Richard Stone atomar strahlende Waffen aus alten sowjetischen Generatoren.
Terroristen könnten sie benutzen, um stark strahlendes radioaktives Material zu verstreuen und Dauerschäden anzurichten.

Er bezieht sich auf einen Bericht, wonach georgische Holzsammler einen stark strahlenden verschrotteten Generator im Wald fanden.
Sie hielten das Gerät, das den umliegenden Schnee zum Schmelzen brachte zunächst für eine Art Heizung.

Da der Verbleib mehrerer hundert Geräte
nicht geklärt ist, sieht die Internationale Atomenergiebehörde IAEA
Handlungsbedarf und berät sich heute mit
Vertretern russischer und georgischer Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DaRookie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Müll
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?