04.02.02 07:29 Uhr
 2.285
 

Hodenkrebs wird durch Schimmel ausgelöst

Wie eine Untersuchung von US-Wissenschaftlern einer Universität in Winston-Salem ergab, löst Schimmel, der über Getreide oder Schweinefleisch aufgenommen wird, Hodenkrebs aus.

Besonders betroffen seien Männer, die den Schimmel über den Mutterleib bekommen haben.
Ein Stoff im Schimmel (Ochratoxin A) löst dabei krebserregende genetische Veränderungen in Hoden aus.

Damit könnte erklärt werden, weshalb Hodenkrebs besonders häufig in Nordeuropa verbreitet ist. Dort ist die Luft feuchter; der Schimmel kann sich gut vermehren. Ausserdem tritt Hodenkrebs stärker in sozial höher gestellten Schichten auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hoden, Schimmel
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN