04.02.02 06:25 Uhr
 72
 

Übernachtung in München nicht für Nato

Der Präsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands Huben erklärt auf der Website der 'Gaststätten gegen Nato', dass er befürchte, die Konferenz könne dem als 'friedvoll und weltoffen' bekannten Freistaat schaden.

Anfang Januar beschloss der Gaststättenverband bereits, den Teilnehmern der Konferenz kein Bett oder gar Zutritt zu den Gasthäusern des Verbandes gewähren zu wollen. Er bezieht sich dabei auf einen Spruch von Franz Beckenbauer (siehe Quelle).

Die Gastbetriebe und sein Verband würden von ausländischen Besuchern leben und 'Krieg entfremdet uns von Nachbarn, Freunden und Partnern!' erklärt Huben weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Übernachtung
Quelle: welcome.to

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?