04.02.02 06:25 Uhr
 72
 

Übernachtung in München nicht für Nato

Der Präsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands Huben erklärt auf der Website der 'Gaststätten gegen Nato', dass er befürchte, die Konferenz könne dem als 'friedvoll und weltoffen' bekannten Freistaat schaden.

Anfang Januar beschloss der Gaststättenverband bereits, den Teilnehmern der Konferenz kein Bett oder gar Zutritt zu den Gasthäusern des Verbandes gewähren zu wollen. Er bezieht sich dabei auf einen Spruch von Franz Beckenbauer (siehe Quelle).

Die Gastbetriebe und sein Verband würden von ausländischen Besuchern leben und 'Krieg entfremdet uns von Nachbarn, Freunden und Partnern!' erklärt Huben weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Übernachtung
Quelle: welcome.to

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richard Lugner über seinen Opernballgast Goldie Hawn: "Früher war sie hübsch"
Fußball: Englischer 150-Kilo-Ersatztormann mampft während Spiel Sandwich
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?