03.02.02 20:58 Uhr
 18
 

Giftmüll aus Serbien: Lieferung in die Schweiz und Deutschland geplant

Die Tochter des Technologie-Konzern ABB
hat einen UNO-Auftrag erhalten, Mengen von extremst-giftigen Industriemülls
aus Serbien in die Schweiz und nach Deutschland zu transportieren. Die UNO-Umweltabteilung finanziere diese Aktion. Kosten: 500.000 €

Das Umweltgift war bei NATO- Luftangriffen im Jahr 1999 aus beschädigten Trafostationen im Gelände der Autofabrik Zastave ausgetreten. Nun stünden 1500 Behälter mit dem Gift zur Entsorgung durch die ABB bereit.

Ein Sprecher der ABB hatte die UNO-Order bestätigt und versichert, dass die giftigen Substanzen mit modernsten technologischen Anlagen praktisch 'total beseitigt' würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Schweiz, Serbien, Lieferung, Giftmüll
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?