03.02.02 20:58 Uhr
 18
 

Giftmüll aus Serbien: Lieferung in die Schweiz und Deutschland geplant

Die Tochter des Technologie-Konzern ABB
hat einen UNO-Auftrag erhalten, Mengen von extremst-giftigen Industriemülls
aus Serbien in die Schweiz und nach Deutschland zu transportieren. Die UNO-Umweltabteilung finanziere diese Aktion. Kosten: 500.000 €

Das Umweltgift war bei NATO- Luftangriffen im Jahr 1999 aus beschädigten Trafostationen im Gelände der Autofabrik Zastave ausgetreten. Nun stünden 1500 Behälter mit dem Gift zur Entsorgung durch die ABB bereit.

Ein Sprecher der ABB hatte die UNO-Order bestätigt und versichert, dass die giftigen Substanzen mit modernsten technologischen Anlagen praktisch 'total beseitigt' würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Schweiz, Serbien, Lieferung, Giftmüll
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Mordfall Maria L.: Verdächtiger laut Gutachten bereits 22 Jahre und nicht 17