03.02.02 19:11 Uhr
 26
 

Religiöse Auseinandersetzungen in Nigeria: Mindestens 21 Tote

In Lagos ist es am Samstag zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen christlichen Yaruba und muslemischen Haussa gekommen. Mindestens 21 Tote wurden bisher in Krankenhäuser eingeliefert.

Zwar hatte sich die Lage bis zum Abend des Samstags entspannt, doch am Sonntag flammten die Aggressionen erneut auf. Mittlerweile ist sie aber wieder komplett unter Kontrolle, nachdem zahlreiche Personen verhaftet wurden.

Zahlreiche Verletzte, über 20 zerstörte Gebäude, Stände und Läden, dies ist die traurige Bilanz der Vorfälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@Zone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nigeria, Auseinandersetzung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?