03.02.02 17:58 Uhr
 25
 

"Beutekunst" aus Russland wird in der Marienkirche zurückerwartet

Die Zusammenarbeit von deutschen und russischen Kunsthistorikern entwickle sich nach Ansicht des Kulturstaatsministers Julian Nida-Rümelin (SPD) positiv.

Voraussichtlich noch vor Sommer 2002 rechnet man mit dem Rückerhalt der Fenster der Marienkirche aus Frankfurt an der Oder.

Das russische Parlament muss allerdings die Rückgabe der Kunstwerke noch bewilligen.


WebReporter: DrScratch
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Russland, Beute, Marienkirche
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?