03.02.02 15:30 Uhr
 36
 

Dem Schlaganfall durch eine Grippeimpfung vorbeugen?

Wie die Wissenschaftler um Pierre Amarenco von der Denis-Diderot-Universität in Paris nun heraus fanden, haben ältere Menschen, die eine Grippeimpfung empfangen haben, ein offenbar um 40% gesenktes Schlaganfall-Risiko.

Offenbar beugt die Impfung allgemein besser Infektionen vor, welche bei älteren Menschen sehr oft Ablagerungen in den Arterienwänden ablösen. Aus diesen bilden sich dann Klumpen, die dann die Blutzufuhr zum Herz oder Gehirn verhindern können.

Weitere Studien werden diesen Erkenntnissen offensichtlich folgen, um sie zu untermauern, vor einer Verallgemeinerung, dass geimpfte Menschen ein gesünderes Leben führten, sei aber noch nicht zu sprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schlag, Grippe, Schlaganfall
Quelle: www.gesundheitsscout24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?