03.02.02 15:30 Uhr
 36
 

Dem Schlaganfall durch eine Grippeimpfung vorbeugen?

Wie die Wissenschaftler um Pierre Amarenco von der Denis-Diderot-Universität in Paris nun heraus fanden, haben ältere Menschen, die eine Grippeimpfung empfangen haben, ein offenbar um 40% gesenktes Schlaganfall-Risiko.

Offenbar beugt die Impfung allgemein besser Infektionen vor, welche bei älteren Menschen sehr oft Ablagerungen in den Arterienwänden ablösen. Aus diesen bilden sich dann Klumpen, die dann die Blutzufuhr zum Herz oder Gehirn verhindern können.

Weitere Studien werden diesen Erkenntnissen offensichtlich folgen, um sie zu untermauern, vor einer Verallgemeinerung, dass geimpfte Menschen ein gesünderes Leben führten, sei aber noch nicht zu sprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schlag, Grippe, Schlaganfall
Quelle: www.gesundheitsscout24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?