03.02.02 11:52 Uhr
 17
 

New York: IWF-Chef kritisiert die "großen Elefanten"

Horst Köhler, der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), hat in seiner Ansprache in New York, die reichen Länder kritisiert. Man dürfte nicht mehr weiterhin die Politik verfolgen wie bisher, sagte Köhler.

Die hochentwickelten Länder würden ihre Strukturreformen langsam durchsetzten, jedoch könnten 'die großen Elefanten' (EU und USA), nicht irgendwelche Absprachen treffen, die dazu führen, dass Entwicklungsländer einen Nachteil davon verspüren.

Köhler forderte den Abbau der Subventionen.


WebReporter: Inci019
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, New York, Elefant, IWF
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?