03.02.02 12:13 Uhr
 291
 

Zwei Schüler mit Waffengewalt beraubt

Im Bremer Stadtteil Walle sind zwei 16-jährige Schüler Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Sie wurden laut eigenen Angaben von zwei jungen Männern scheinbar arabischer bzw. türkischer Herkunft mit einer Handfeuerwaffe bedroht.

Einem der Opfer wurde die Waffe an den Kopf gehalten, um sie stärker einzuschüchtern. Die Täter erbeuteten dabei eine ungenannte Menge Bargeld, sowie ein Handy.

Danach kamen die beiden Schüler der Aufforderung der Räuber, davonzulaufen, umgehend nach. Verletzt wurden die beiden bei dem Überfall allerdings nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bcco1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Waffe
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein