02.02.02 23:18 Uhr
 330
 

In Peru entdeckt: Die zuletzt existierende Inka-Hauptstadt

Einen sensationellen Fund machten spanische und peruanische Archäologen. Die spanische Zeitung 'El Pais' meldete, dass die geheimnisvolle Hauptstadt der Inkas, 'Vilcamba la Grande', entdeckt wurde.


Von der Freilegung erwarten die Forscher jetzt Interessantes über viele noch unbekannte kulturelle Inhalte der Inkas. Besonders auf Erkenntnisse über die Anlegung von Wegeverbindungen und Grabstätten sind die Archäologen gespannt.

Der Ort der lang gesuchten Stadt des Goldes, 'Vilcamba la Grande', liegt etwa 80 km von der mythischen Inka-Stadt Machu Picchu entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Peru
Quelle: dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?