02.02.02 22:26 Uhr
 16
 

Entführter Reporter des "Wall Street Journal"s noch nicht aufgefunden

Der 38-jährige Reporter des Wall Street Journals ist am 23. Januar verschwunden. Nun bittet das Wall Street Journal den Entführer, ihren Reporter freizulassen, oder zumindest ein Lebenszeichen an diese zu übermitteln.

Nach einer E-Mail, die besagte, dass der vermisste auf Friedhöfen Karachis gefunden werden kann und der an den Nachrichtensender CNN gesendet wurde, durchkämmten pakistanische Polizisten die Friedhöfe vergeblich.

Seine im sechsten Monat schwangere Frau schrieb einen Brief an die Zeitung 'Jang', in dem sie sich an die Entführer wandte und um deren Menschlichkeit bat.


WebReporter: Inci019
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wall Street, Reporter, Report
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wall Street Journal" druckt Interview mit Donald Trump nicht: Zu absurd
Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wall Street Journal" druckt Interview mit Donald Trump nicht: Zu absurd
Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?