02.02.02 17:34 Uhr
 717
 

Implantat wird als Wunderwaffe gegen Kidnapping angepriesen

Wie schon so oft soll sich eine neue Idee, die in Texas an Kühen getestet wurde, auf dem weltweiten Markt schnell etablieren: ein Chipimplantat, um entführte Kinder mittels GPS-Technologie schnell aufzuspüren.

Die Herstellerfirma des sogenannten 'Verichips' sucht derzeit in Südamerika nach neuen Kunden, da dort viele Menschen Angst haben, von den FARC-Rebellen entführt zu werden.

Die auf dem Chip gespeicherten Daten, unter anderem auch medizinische, können per Telefon oder Internet versendet werden. Der Hersteller versichert, dass der medizinische Eingriff, der nötig ist, um den Chip zu implantieren, ein Routineeingriff ist.


WebReporter: Süße Natascha
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wunder, Wunde, Implantat
Quelle: futurezone.orf.at


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?