02.02.02 15:22 Uhr
 108
 

Nasa Satellit in Atmosphäre verglüht

3000 KG wog der 'extreme Ultraviolet Explorer', der laut dem U.S. Space Command Dienstag Nacht in die Atmosphäre über Ägypten eintrat.
Frühere Meldungen, dass Teile des Satelliten in den Pazifik gestürzt seien, wurden bisher nicht bestätigt.

Beim unkontrollierten Wiedereintritt in die Atmosphäre entsteht durch Reibung eine enorme Hitze. In der Regel verglühen dabei alle kleineren Objekte. Ob nun was von dem Satelliten übrig ist oder nicht, 3000 Kg werden es wohl kaum sein.

Der 'extreme Ultraviolet Explorer wurde 1992 von der NASA in die Umlaufbahn gebracht. Seine Aufgabe war es, Bilder von stelaren Objekten zu sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, Atmosphäre
Quelle: www.voanews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?