02.02.02 13:44 Uhr
 90
 

Daum:Kokain-Prozess vorm schnellen Ende - das Angebot des Staatsanwalt

Der frühere Fussball-Bundesligacoach und Fast-Bundestrainer Christoph Daum steht vor einem glimpflichen Ende des Kokain-Prozesses - glimpflich deshalb, weil er dann trotzdem als nicht vorbestraft gelten würde.

Die Staatanwaltschaft macht ihm folgendes Angebot: Daum wird demnach nicht als vorbestraft gelten, muss aber dafür eine hohe Geldstrafe zahlen. Die Höhe ist noch nicht klar, aber sie wird in 90 Tagessätzen zu entrichten sein, heisst es.

Grund für die Wende ist zum einen der Zweifel über die Echtheit der Haarprobe Daums, zum anderen aber auch die Unzuverlässigkeit des Hauptbelastungszeugen, der angeblich die Rechtsanwälte von Christoph Daum epressen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Ende, Staat, Angebot, Kokain, Staatsanwalt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?