02.02.02 10:58 Uhr
 402
 

Vergeltung nach dem 11.09.2001 - Irak entkam nur sehr knapp

Der Präsident der Vereinigten Staaten glaubte kurz nach den Terrorakten vom 11. September, dass der Irak ebenfalls Schuld daran trägt. Zu wenig Beweise veranlassten ihn allerdings, keine Vergeltung am Irak auszuüben.

Im Nationalen Sicherheitsrat, der am 17. September zusammentraf, wurde der US-Präsident von seinem Beraterstab davon überzeugt, dass man ohne Beweise den Irak nicht angreifen kann.

Bush ist aber überzeugt davon, dass der Irak teilweise damit zu tun hat.


WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, 2001
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?