02.02.02 09:19 Uhr
 1.903
 

Ältestes Leben der Welt entdeckt

Ein ganz gewöhnlicher Busch in der Mojave Wüste in den USA - doch dieser Busch ist laut Wissenschaftlern etwas ganz Besonderes, denn er wächst seit etwa 11000 Jahren. Damit ist er das älteste lebende Objekt der Erde.

Und er könnte noch um ein Vielfaches älter werden, denn diese Büsche erhalten sich durch eine Art Klonen am Leben. Fossilien, die in der Nähe des lebenden Busches gefunden wurden, sollen über 40000 Jahre alt geworden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SaReVoK
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Leben
Quelle: www.sacbee.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?