02.02.02 07:15 Uhr
 9
 

Löwengeschenk: Chinesischer Zoo will Weltfrieden

Der chinesische Zoodirektor Wang Wei teilte am Freitag mit, dass sein Badalinger Tierpark einen Löwen als Geschenk nach Kabul transportieren möchte. Seine Angestellten im Tierpark seien sehr traurig über den Tod des Tieres Marjon gewesen.

Die Idee hinter dem Löwengeschenk sei, so der Direktor, dem Ruf nach Weltfrieden nachzukommen. Einen Transportantrag habe er schon bei der Pekinger Stadt eingereicht. Zur Auswahl stehen 86 Löwen. Einer davon soll den verstorbenen einäugigen Marjon ersetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Glenfiddich
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zoo
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?