01.02.02 23:27 Uhr
 59
 

Zeuge für Mord an 17-Jähriger - Polizei zweifelt

Nach der Ermordung einer 17-jährigen Bremerhavenerin am 13. Januar (SN berichtete) hat sich nun ein Zeuge gemeldet. Gegenüber der Polizei berichtete ein 19-jähriger Zeitsoldat, dass ihm ein Mitglied seiner Clique den Mord gestanden haben will.

Schon vor einigen Tagen soll der jetzt Beschuldigte übernervös von seiner Tat berichtet haben. Danach soll er verschwunden sein. Die Polizei bzweifelt allerdings die Täterschaft, da ein DNA-Vergleich negativ verlief.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter sich zur Tatzeit an der Hand verletzt und Blutspuren hinterlassen hat. Der Beschuldigte hat aber keine Verletzungen, während der Zeuge sich nach eigenen Angaben beim Zwiebelschneiden am Daumen verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bcco1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mord, Zeuge
Quelle: www.nordseezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?