01.02.02 22:21 Uhr
 187
 

Schill-Partei verliert Stimmen

Laut einer Umfrage von 'Psephos' (Institut für Wahlforschung), würde die Hamburger Schill-Partei bei einer Bürgerschaftswahl zum jetzigen Zeitpunkt 25 % der im September 2001 gewonnenen Stimmen verlieren.


Die CDU hätte nach den Umfrageergebnissen einen Zuwachs von knapp 5,8 %, während SPD und FDP eher 'stabil' blieben.

Insgesamt wurden 1003 Männer und Frauen befragt. Fazit: Die Hamburger kommen 100 Tage nach der Bürgerschaftswahl 2001 zu dem Schluss, 'dass von einem durchschlagenden Politikwechsel in der Hansestadt nicht die Rede sein kann'.


WebReporter: Lunana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Stimme
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?