01.02.02 21:55 Uhr
 21
 

Gesundheitsrisiko: Auch Verbraucherschutz will Etiketten für Handys

Der Verein 'Verbraucher Initiative' fordert Verantwortliche in Politik und Wirtschaft auf, ein Label für Handys einzuführen, das über dessen elektromagnetische Strahlung in Zusammenhang mit der Nutzleistung Auskunft gibt.

Der Verbraucher, argumentieren die Verbraucherschützer, habe ein Recht zu wissen, welchem Gesundheitsrisiko der Körper ausgesetzt sei. Es gebe Mobilfunkgeräte, die den Körper um das sechsfache mehr belasten würden als andere Handys.

Kombiniere man den SAR-Wert (Strahlungswert) mit der Nutzleistung des Gerätes und gebe diese Kennung auf der Außenseite der Packung an, so könne der Verbraucher gleich sehen, welches Handy strahlungsarm und doch leistungsfähig sei.


WebReporter: atl24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Gesundheit, Verbraucher, Verbrauch, Verbraucherschutz, Gesundheitsrisiko, Etikett
Quelle: www.call-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?