01.02.02 22:15 Uhr
 60
 

Fortschritt im Kampf gegen den Herzinfakt

Wissenschaftler in Regensburg haben es geschafft, im Erbgut Gene zu finden, welche für ein erhöhtes Risiko von Herzinfarkten zuständig sind.
Man konnte den Ort des Gens bis auf eine Gruppe von 150 Genen lokalisieren.

Somit sind nicht nur Rauchen, Diabetes und erhöhter Blutdruck mit Ursachen für ein höheres Risiko, sondern auch erbliche Anlagen.

Die Studie dauert bereits sechs Jahre an und zählt mit zu den aufwendigsten ihrer Art. Die Gene von 513 Familien aus ganz Deutschland wurden dafür untersucht.


WebReporter: mySTYX
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Herzinfarkt, Fortschritt
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?