01.02.02 21:34 Uhr
 45
 

Kokain-Vorwürfe: Hamburgs Innensenator Schill zur Haaranalyse bereit

Wie SN berichtete, erhob der Bürgerschaftsabgeordnete der Hamburger Grünen, Manfred Mahr, Vorwürfe des Kokain-Konsums gegen den Innensenator Ronald Barnabas Schill. Richter Wolfgang Hoffmann-Riem fordert ihn nun zum Handeln auf.

So muss Schill sich den Vorwürfen stellen und sie aufklären. Schill selbst ist nun bereit zu handeln - so stehe er gegebenenfalls für Drogentests und sogar für eine Haaranalyse zur Verfügung.

Der ehemalige Amtsrichter sei bestürzt wegen der Anschuldigungen und erwägt, den Abgeordneten Mahr zu verklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Vorwurf, Kokain
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Gewalt gegen Ehefrauen und Kinder im Erstfall jetzt legal
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"
Bundesverfassungsgericht entscheidet: Rechtsextreme NPD ist nicht verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Eilmeldungen zu NPD-Urteil: Verbotsantrag mit Verbot verwechselt
Nadja abd el Farrag sauer auf Peter Zwegat: Schuldenberatung half gar nichts
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?