01.02.02 17:55 Uhr
 1.010
 

Die meisten Deutschen frühstücken nicht mehr

Eine neue Umfrage unter 9.067 Menschen vom 'Institut für Rationelle Psychologie' ergab, dass die meisten Deutschen auf ein Frühstück verzichten.

Immerhin 59% der Frauen und 43% der Männer essen am Morgen gar nichts, weitere 27% der Frauen und 30% der Männer essen nur ein bisschen, so auf die Schnelle. Lediglich 14% der Frauen und 27% der Männer frühstücken gemächlich.

Das deutsche Standard-Frühstück besteht fast überall aus Brot und Kaffee, Milch ist weniger gefragt. Aufs Brot schmiert man meistens Butter und eher süssen Belag, wie z.B. Honig oder Marmelade. Obst, Müsli und Eier konsumieren 10 bis 25% der Leute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter
Jusos haben AfD-Plakate abgehangen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?