01.02.02 16:20 Uhr
 24
 

Siemens-Musikstiftung verleiht Preis an Harnoncourt

Der Österreicher Nikolaus Harnoncourt erhält diese Jahr den mit 150.000 Euro dotierten Ernst-von-Siemens Musikpreis.
Der Dirigent, Musikforscher und Cellist erhält den Preis für sein Interpretationsmodell und sein Quellenstudium alter Spielpraktiken

Harnoncourt, so die Jury, ermöglicht es Liebhabern alter Instrumente alte Stücke neu interpretiert zu hören.

Die Preise für Komponisten gehen Mark André, Charlotte Seither und Jan Müller-Wieland.
Insgesamt werden Fördergelder in Höhe von 1,15 Millionen Euro verteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Musik, Siemens
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?