01.02.02 15:29 Uhr
 117
 

27-jähriger aus Regensburg zum dümmsten Einbrecher des Jahres gewählt

Dümmer als die Polizei erlaubt-dieser Spruch dürfte auf einen 27-jährigen Mann aus Regensburg zutreffen.


Als Ziel seiner Einbrüche hatte er sich die Kellerräume seiner Nachbarn ausgewählt.
Insgesamt elf Keller brach der Mann in wenigen Tagen auf und erbeutete Diebesgut im Wert von 4.000 Euro.

Die ermittelnden Beamten wunderten sich darüber, dass alle Kellerräume des Hauses geplündert wurden - nur der des Mannes blieb verschont.
In seiner Wohnung wurde die Beute im Bettkasten des 27-jährigen gefunden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher, Regen, Regensburg
Quelle: 62.27.62.151

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?