01.02.02 15:29 Uhr
 117
 

27-jähriger aus Regensburg zum dümmsten Einbrecher des Jahres gewählt

Dümmer als die Polizei erlaubt-dieser Spruch dürfte auf einen 27-jährigen Mann aus Regensburg zutreffen.


Als Ziel seiner Einbrüche hatte er sich die Kellerräume seiner Nachbarn ausgewählt.
Insgesamt elf Keller brach der Mann in wenigen Tagen auf und erbeutete Diebesgut im Wert von 4.000 Euro.

Die ermittelnden Beamten wunderten sich darüber, dass alle Kellerräume des Hauses geplündert wurden - nur der des Mannes blieb verschont.
In seiner Wohnung wurde die Beute im Bettkasten des 27-jährigen gefunden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher, Regen, Regensburg
Quelle: 62.27.62.151

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?